Für eine bessere Kommunikation und Gesundheit

Ich melde mich zurück aus meinem Kurzurlaub, bei dem ich unter anderem einen Tag in der wunderschönen Stadt Prag war. Wer mich auf Instagram verfolgt, wir hier sicherlich auch das ein oder andere Bild gesehen haben 😉


Mir war dieser Urlaub sehr wichtig, um auch mal wieder ein bisschen Abstand vom Alltag zu bekommen. Hierbei wollte ich jedoch noch einen Schritt weiter gehen und zwar mit Entspannungsübungen…. oder auch schlicht weg Meditation.

Ja ich weiß, für den ein oder Anderen mag dies jetzt wieder so ein Esoterik-Mist sein. Doch habt ihr es schonmal ausprobiert?

Ich für meinen Teil, habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, es dann aber leider wieder aus den Augen verloren. Also, einmal auf Anfang.

In meinem Falle habe ich mir hierzu die App 7Mind auf Handy geladen. Unter anderem, kann man hier einen Grundkurs machen, um jetzt erstmal mit dem Ganzen anzufreunden oder wieder neu rein zu kommen. Ich kann es jedem nur empfehlen, dies mal aus zu probieren. Und nein, ich habe keine Verträge mit diesem Anbieter 😉

Meine Partnerin hatte für sich noch ein Madala-Buch mitgenommen, was ich dann auch mal gleich ausprobiert habe.

Du weißt nicht was ein Madala ist? Wikipedia schreibt dazu folgendes: „Mandala ist ein figurales oder in der Form des Yantra geometrisches Schaubild, das im Hinduismus und Buddhismus in der Kultpraxis eine magische oder religiöse Bedeutung besitzt.“

Doch diese Bücher dazu, sind quasi sehr anspruchsvolle Ausmalbilder für Erwachsene zum Entspannen und Abschalten. Ja, Ausmalbilder. Du hast richtig gelesen. Doch Ganz ehrlich: Nachdem ich ca zwei Stunden an einem dieser Bilder gemalt hatte, tat mir zwar meine Hand sowie mein Nacken etwas weh, doch ich stellte gleichzeitig fest, wie sehr ich in dieser Zeit von allem anderen abgeschaltet hatte. Ich war so fixiert das ich wie in einem Tunnel war. Und ich fühlte wirklich frei vom Kopf.

Genau das ist es, was ich dir mit auf den Weg geben möchte. Verschaffe dir in deinem Alltag immer mal wieder einen Ausgleich!


In der heutigen Zeit und zwar gerade in der Berufswelt, sind wir so vielen Eindrücken ausgesetzt, dass unser Körper nicht selten mit übermäßigem Stress reagiert. Wenn wir hierzu keinen Ausgleich finden, schadet dies unserer unseren Nerven und am Ende natürlich unserer Gesundheit. Eine sehr häufige Nebenerscheinung von Stress ist auch, dass wir nicht mehr gut kommunizieren. Wir sind schnell gereizt, bekommen schnell mal was in den flachen Hals, und so weiter und so weiter. Alles in allem nicht gut für uns und unser Umfeld.

Deswegen versuche deinen persönlichen Ausgleich im Alltag zu finden. Wenn du jetzt nichts mit Meditation oder Malbildern anfangen kannst, ist das okay. Es gibt noch so viele andere Dinge die einem helfen, das eigenen Stresslevel runter zu bringen. Ich gehe zum Beispiel auch sehr gerne fotografieren. Nicht selten passiert es, das ich nach einer Runde Streetfotografie die Bilder auf den Rechner ziehe und mir nie wieder ansehe. In dem Moment geht es mir um die reine Handlung des Fotografierens, nicht um das daraus entstehende Bild. Es ist die Fokussierung auf eine Sache um anderes auszublenden. Und genau dies kannst du auch mit anderen Handlungen schaffen.

Der eine kann beim Sport komplett abschalten, der andere beim Spazierengehen mit seinem Hund. Wieder ein Anderer liebt es, ein gutes Buch zu lesen und sich komplett in diese Geschichte zu versetzen. Ich könnte jetzt immer so weiter aufzählen, doch ich denke dir wird klar was ich meine.

Finde einen Ausgleich in deinem Alltag.

Dein Zitronenpresser Gerrit Löwenberger

 

 

Shownotes:

 

 

Diese Website setzt Cookies, Remarketing und Analytics ein. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen